Das Ende von Xamarin und Alternativen

Der Xamarin-Support endet am 1. Mai 2024. Jetzt könnte ein guter Moment für einen Absprung sein. Diese Alternativen bieten sich an.

Schnellen Schrittes schreitet Xamarin dem Ausklang seines Lebenszyklus entgegen. Microsoft hat das Ende des Supports für sein Cross-Platform-Framework verkündet.

Der Xamarin-Support endet am 1. Mai 2024 für alle Xamarin-SDKs. Da stellt sich natürlich die Frage: was danach? 

Offiziell schreibt Microsoft:

.NET 6 takes over from Xamarin for building Android, iOS, and cross-platform applications. Xamarin.Android and Xamarin.iOS projects should be upgraded to .NET SDK-style projects. Xamarin.Forms projects should be upgraded to .NET Multi-platform App UI (MAUI).

dotnet.microsoft.com

Xamarin wird also abgelöst. Doch möchte man überhaupt bei dem großen M bleiben? Nicht selten hört man von negativen Erfahrungen der Entwickler mit dem Framework. Ob es nun mit MAUI, das auf Xamarin.Forms aufbaut und das wohl bekannteste .NET 6 Feature ist (quasi die nächste Evolution von Xamarin.Forms werden soll), besser wird? Es ist eher zu erwarten, dass die Technologie noch einige Zeit brauchen wird, um zu reifen.

.NET hat allgemein einige Schwachstellen – von der Lücke zwischen Release und Stabilität, den Speicherlecks bis zu den relativ hohen Lizenzkosten. 

Zudem machen moderne Konkurrenz-Frameworks eigentlich die Technologie-Entscheidung gar nicht mal so schwer. Auch die Suche nach den Xamarin-Entwicklern könnte sich in Zukunft immer schwieriger gestalten. Was das Interesse an Xamarin angeht, so zeigt das Google Trends Chart einen klaren Abwärtstrend – und das bereits seit einigen Jahren, wohingegen z.B. Flutter einen regelrechten Höhenflug erlebt.

Der perfekte Moment zum Absprung?

Jetzt könnte ein perfekter Moment sein, Xamarin durch eine geeignete Alternative zu ersetzten. Und Alternativen gibt es einige. 

Top 4 Alternativen zu Xamarin

  • React Native
    React Native ist ein Open-Source-JavaScript-Framework. Es wird für die Entwicklung von Android- und iOS-basierten mobilen Anwendungen verwendet. 
    React startete als reines Web-Framework und wurde bald zu React Native ausgebaut.
    Die große Community und eine große Auswahl an fertigen Components ist einer der großen Vorteile von React Native. Auch die hohe Flexibilität ist ein großer Pluspunkt, denn es kann nativer Code eingebunden werden.
  • Native App-Entwicklung mit Swift & Android-Studio
    Zugegeben, kein Cross-Plattform-Framework. Doch die Entwicklung mithilfe einer offiziellen IDE nativ für iOS und Android stellt eine echte, zukunftssichere Alternative zu Xamarin dar.
    Native Anwendungen werden speziell für ein bestimmtes Betriebssystem entwickelt, sie bieten also die bestmögliche Leistung, Geschwindigkeit und Benutzererfahrung. Native Apps können zudem problemlos auf Gerätehardware, wie Kamera und Sensoren, zugreifen.
  • Flutter
    Flutter ist ein Open-Source-Framework aus dem Hause Google. 
    Die Programmiersprache dazu wäre Dart – ein Einstieg in die neue Programmiersprache gestaltet sich für viele Entwickler aufgrund der Verwandtschaft zur C-Familie relativ leicht. Auch JavaScript-Programmierer finden sich schnell zurecht.
    Vorteile hier ganz klar: die Werkzeuge rund um Flutter sind ausgereift und vielfältig. Außerdem bietet auch Flutter eine Fülle an fertigen Lösungen, „Widgets“, an, die den initialen Einstieg einfach machen und sich problemlos weiterentwickeln lassen.
    Wer tiefer in das Thema einsteigen möchte, dem sei unser Blogbeitrag „About Flutter – Einführung in das Cross-Plattform-Framework“ wärmstens empfohlen.
  • Kotlin Multiplatform Mobile (KMM)
    Auch Kotlin Multiplatform Mobile darf in der Liste der Alternativen nicht fehlen. Aktuell befindet sich das Framework in der Beta, doch es ist laut JetBrains schon bereit für die Production. KMM erlaubt das plattformübergreifende Teilen von Kotlin-Code und hat sich in einem ersten Durchstich der x-root bereits bewährt. 

Für welche Technologie bzw. für welches Framework man sich schlussendlich entscheidet, hängt maßgeblich von den Anforderungen an das Framework und (sollte man die Entwicklung nicht auslagern) vom persönlichen Geschmack ab. 

Sollte eine (Neu-)Entwicklung nicht im eigenen Haus stattfinden, sondern z.B. an ein Entwickler-Unternehmen ausgelagert werden, lohnt es sich auf jeden Fall, das Gespräch mit dem Dienstleister zu führen und dort gezielt nachzufragen.

Sind Sie auf der Suche nach einer Alternative zu Xamarin? Möchten Sie Ihre Anwendung nativ oder mithilfe von Flutter entwickeln lassen? Dann können wir Ihnen sicher helfen!

Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren.

"*" indicates required fields

DSGVO*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Ihr Ansprechpartner
Jörg Naujoks
Geschäftsführer
x-root Software GmbH

+49 8031 900 89-29
(09:00 – 17:00)

x-root Software GmbH
Theodor-Gietl-Str. 15
83026 Rosenheim
Bayern
Deutschland